Chiese di Venezia

Venedigs Kirchen

Dorsoduro

Gesuati

© Gerd Niemeier

Santa Maria del Rosario

(Giorgio Massari 1726)

Die große Domenikanerkirche wurde ab 1726 von Giorgio Massari in Anlehnung an palladianische Vorbilder errichtet. Der Innenraum ist eine wahre Schatzkammer venezianischer Malerei des 18. Jahrhunderts. Weite Teile der Ausstattung gehen auf Giambattista Tiepolo zurück, der für den einheitlichen spätbarocken Charakter des Raumes verantwortlich ist. Von ihm stammen die Deckenfresken mit der Einsetzung des Rosenkranzes und der Glorie des Heiligen Domenikus (1737-9), aber auch das Gemälde der Jungfrau mit drei weiblichen Heiligen des Domenikanerordens am ersten Altar rechts, das mit seiner Farbenpracht und dem Bezug zum Betrachter eines der Hauptwerke der venezianischen Malerei schlechthin ist. Auf der linken Seite eine Kreuzigung von Jacopo Tintoretto (um 1555), die durch ihre Drammatik besticht. Die anderen Altarblätter sind von Giambattista Piazzetta und Sebastiano Ricci.

Quelle: http://www.invenicetoday.com

 

Adresse: Dorsoduro 917, Fondamenta delle Zattere ai Gesuati, 30123 - Venezia

Koordinaten: N45°25'49.36" E12°19'22.89" (45,430379; 12,323026)

Klicken Sie auf die Karte zur genaueren Orientierung

Weitere Bilder:

nach oben