Chiese di Venezia

Venedigs Kirchen

Castello

© Gerd Niemeier

San Giorgio dei Greci

(Sante Lombardo/Giannantonio Chiona 1539-1573)

San Giorgio, die Kirche der griechischen Gemeinde, gehört zu jenem Teil der venezianischen Geschichte, die von der grossen Toleranz berichtet mit der hier Fremde aufgenommen wurden.
Die Griechen erhielten am Ende des 15. Jahrhundert die Erlaubnis zur Errichtung einer Kirche in der sie Gottesdienste nach orthodoxem Ritus abhalten konnten. Die reiche, rundum mit Marmor aus Istrien verkleidete, Kirche wurde 1561 von Gianantonio Chiona vollendet, die Kuppel kam erst zehn Jahre später hinzu.
Im Inneren beherbergt sie zahlreiche Werke von griechischen Künstlern des 16. und 17. Jahrhunderts, darunter, an der Ikonostasis, Gemälde der aus Kreta stammenden Michele Damaschinos und Emanuele Zane.
Neben der Kirche befindet sich der Sitz der Bruderschaft der Griechischen Gemeinde (heute Ikonen-Museum) und die ehemalige griechische Schule (heute Bibliothek und Studienzentrum); beide wurden von Baldassare Longhena errichtet.

Quelle: http://www.invenicetoday.com

 

Adresse: Castello 3412, Ponte dei Greci, 30122 - Venezia

Koordinaten: N45°26'7.46" E12°20'40.44" (45,435405; 12,344567)

Klicken Sie auf die Karte zur genaueren Orientierung

Weitere Bilder:

nach oben