Chiese di Venezia

Venedigs Kirchen

Castello

© Wikipedia

San Lazzaro dei Mendicanti

(Vincenzo Scamozzi/Antonio Sardi/Francesco Contin 1601-31)

Hier handelt es sich um die Kirche einer karitativen Einrichtung, nämlich um das im 16. Jahrhundert gegründete Bettler (mendicanti) spital. Errichtet wurde die Anlage ab 1600, vielleicht nach einem Entwurf Vincenzo Scamozzis; die Kirche teilt den Komplex in zwei Hälften, die jeweils einen eigenen Kreuzgang besitzen. Diese Trennung entspricht der Männer- und Frauenabteilung.
Die Kirche entstand zwischen 1601 und 1631 und ihre Architekten waren Tommaso und Francesco Contin; die Fassade kam allerdings erst in den 60er Jahren dazu und geht auf Giuseppe Sardi zurück. Zu den wichtigen Ausstattungsstücken zählen ein Christus am Kreuz von Veronese und eine Heilige Ursula mit den elftausend Jungfrauen. Eindrucksvoll ist ausserdem eine Art barocker Triumphbogen (mit Reliefs von befestigten Städten und Statuen) zu Ehren des Helden der Türkenkriege Alvise Mocenigo, der das Vestibül vom eigentlichen Kirchenraum trennt. Auch er wurde von Giuseppe Sardi entworfen.
Das Armenspital bildet heute, gemeinsam mit dem angrenzenden Domenikanerkloster von Santi Giovanni e Paolo, das Städtische Spital von Venedig.

Quelle: http://www.invenicetoday.com

 

Adresse: Castello 6377, Fondamenta dei Mendicanti, 30122 - Venezia

Koordinaten: N45°26'26.51" E12°20'31.29" (45,440697; 12,342024)

Klicken Sie auf die Karte zur genaueren Orientierung

nach oben