Chiese di Venezia

Venedigs Kirchen

Castello

La Pietà

© http://www.invenicetoday.com

Santa Maria della Pietà

(Giorgio Massari, 1745-60)

Santa Maria della Pietà, auch Santa Maria della Visitazione oder kurz La Pietà genannt, ist eine Kirche in Venedig, im Sestiere Castello an der Riva degli Schiavoni.
Das 1346 gegründete Ospedale della Pietà, das auch ein Waisenhaus für Mädchen war, erhielt im 15. Jahrhundert ein angebautes Oratorium. Im 18. Jahrhundert war dieses in einem schlechten baulichen Zustand, so dass 1730 ein Neubau beschlossen wurde. Dieser, durch eine Lotterie finanzierte Neubau, wurde Giorgio Massari übertragen. Er plante einen zur Riva degli Schiavoni orientierten dreiteiligen Komplex nach dem Vorbild der Zitelle auf der gegenüber liegenden Seite des Giudecca Kanals. Die Kirche sollte von zwei vierstöckigen Gebäuden des Ospedale flankiert werden. Erst 1745 wurde mit dem Bau der Kirche begonnen. Wohl aus Kostengründen wurde der rechte Teil des Ospedale und die Fassade nicht realisiert. Die Schauseite wurde erst 1902 fertiggestellt, wobei man sich bemühte Massaris Entwurf nachzuempfinden. Antonio Vivaldi wirkte von 1703 bis 1716 am Ospedale della Pietà mit dem berühmten Waisenmädchen-Orchester.
Der durch Doppelpilaster gegliederte über einem ovalen Grundriss gebaute Raum,...

Quelle: Wikipedia
Koordinaten: N45°26'2.00" E12°20'42.26" (45,433888; 12,345071)

Klicken Sie auf die Karte zur genaueren Orientierung

Weitere Bilder:

nach oben