Chiese di Venezia

Venedigs Kirchen

San Polo

© Gerd Niemeier

Santa Maria Gloriosa dei Frari

(Baldassare Longhena, Jacopo Sansovino, Marco Cozzi, 1492)

Die Frari ist eine der imposantesten Kirchen Venedigs und eines der wichtigsten Beispiele für die Architektur des Bettelordens der Franziskaner. Das Areal wurde den Franziskanern im Jahr 1250 vom Dogen Jacopo Tiepolo geschenkt und hier begannen sie mit der Errichtung einer ersten Kirche. Diese erwies sich bald als zu klein. Ab der Mitte des 14. Jahrhundert begann man dem Bau einer neuen Kirche, die dem Vorbild der Dominikanerkirche Santi Giovanni e Paolo folgte. Der Glockenturm, einer der höchsten der Stadt, war 1396 vollendet. Sowohl das Hauptportal als auch die Seiteneingänge sind reich mit plastischem Schmuck gestaltet.
Der dreischiffige Innenraum über lateinischem Kreuz mit Apsis und je drei Seitenkapellen ist ein wahres Museum venezianischer Kunst und wie Santi Giovanni e Paolo so beherbergt auch die Franziskanerkirche die Grabmonumente zahlreicher wichtiger Persönlichkeiten. Am Hochaltar ist Tizians berühmtes Frühwerk, die Himmelfahrt Mariens (1516), aufgestellt, und vom selben Künstler ist auch die Madonna des Hauses Pesaro (1526) neben dem linken Seitenportal. Dieses Portal umrahmt das prachtvolle Grabdenkmal für den Dogen Giovanni Pesaro von Baldassare...

Quelle: http://www.invenicetoday.com/

 

Adresse: San Polo 3072, Campo dei Frari, 30125 - Venezia

Koordinaten: N45°26'13.83" E12°19'37.21" (45,437174; 12,327003)

Klicken Sie auf die Karte zur genaueren Orientierung

Weitere Bilder:

nach oben