Chiese di Venezia

Venedigs Kirchen

Santa Croce

San Staè

© Gerd Niemeier

San Eustachio

Die Kirche heisst eigentlich San Eustachio, San Stae ist die venezianische Kurzform des Namens. Die Fassade ist eine der theatralischsten Architekturen am Canal Grande und ein typisches Beispiel für die bewegten Formen des Spätbarocks. Ihr Architekt Domenico Rossi war mit seinem Entwurf aus einem Wettbewerb als Sieger hervorgegangen; der Körper der Kirche war schon etwas früher, ab 1678, unter der Leitung von Giovanni Grassi entstanden.
San Stae besitzt ein geschlossenes Ensemble venezianischer Malerei des frühen 18. Jahrhunderts und ermöglicht gute Vergleiche zwischen den einzelnen Meistern. Vertreten sind Sebastiano Ricci (Decke des Presbyteriums und Befreiung des Heiligen Johannes aus dem Gefängnis), der junge Giambattista Tiepolo (Martyrium des Heiligen Bartolomäus, 1720), sein Lehrer Gregorio Lazzarini (Himmelfahrt des Heiligen Paulus), Gianantonio Pellegrini (Kreuzigung des Heiligen Andreas), Giambattista Piazzetta (Martyrium des Heiligen Jakobus), Giovanni Battista Pittoni (Heiliger Simon), und viele andere.

Quelle: http://www.invenicetoday.com/

 

Adresse: Santa Croce 1981, Campo di San Stae, 30135 - Venezia

Koordinaten: N45°26'29.33" E12°19'51.08" (45,441480; 12,330855)

Klicken Sie auf die Karte zur genaueren Orientierung

Weitere Bilder:

nach oben