Chiese di Venezia

Venedigs Kirchen

Cannaregio

Chiesa dell'Abbazia della Misericordia, Santa Maria Valverde

© Gerd Niemeier

Santa Maria della Misericordia

Erbaut als Klosterkirche im Jahre 936, hieß sie ursprünglich Santa Maria di Val Verde nach dem ursprünglichen Namen der Insel, auf der sie gebaut wurde. Im Jahre 1348 starben alle Mönche an der Pest - nur der Abt überlebte. Er starb 1369 und Patronat der Kirche wurde der Familie Moro übergeben. Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert vergrößert. Bei einem weiteren Umbau in 1651-1659 entstand die Fassade, durch den bologneser Architekten Clemente Moli. Diese Arbeit wurde von Philosophen Gasparo Moro, dessen Büste über der Tür ist, finanziert. Moli fertigte auch die allegorischen Figuren beiderseits der Tür und der Jungfrau auf dem Giebel.

Am 9. Juni 1611 wurde Girolamo Savina, derzeit der Prior des Klosters und der Autor eines berühmten Chronik der Cronaca Savina, während einer Messe ermordet. Den Messwein hatte ein Mönch vergiftet. Bevor er starb verzieh Savina seinem Giftmischer und erwirkte eine Begnadigung für ihn.

Auf der linken Seite befindet sich die alte Scuola della Misericordia, die für die Bruderschaft der Misericordia in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts von der Familie Bon gebaut wurde. Sie hatte einen gotischen...

Quelle: http://www.churchesofvenice.co.uk

Klicken Sie auf die Karte zur genaueren Orientierung

Weitere Bilder:

nach oben